…wir kleben Dir was… 

Facebook Twitter Google Maps E-mail RSS

Ablauf einer Folierung

Fahrzeug muss ohne Wachs Waschanlagengewaschen angeliefert werden oder bereit stehen!

Tag 1

·           Fachmännische Demontage störender Teile wie Türgriffe, Embleme, Antennen etc. Heckleuchten werden ausgebaut, wenn keine Mechaniken damit verbunden sind, Frontscheinwerferausbau nur auf Wunsch und  gegen Aufpreis in Höhe des Fahrzeugtypischen  Werkstattpreises.

·           Reinigung und entwachsen des Lackes, insbesondere Sicken und Kanten sowie Bereiche, an denen eine große Dehnung der Folie zu erwarten ist.

·           Lackvorbereitung zur Folierung

Tag2*

·           Folierung des Fahrzeugs

·           Ruhen der gedehnten Folienflächen über Nacht

Tag3*

·           Austempern der Folie (Erhitzen der Folie an Dehnungsbereichen, um ein Zurücschrumpfen zu verhindern)

·           Ebenschneiden von  eventuell noch überstehenden Folien

·           Entfernen eventuell entstandener größerer Bläschen**

·           Reinigung der Oberflächen

·           Remontage der demontierten Teile, bei gewünschter Frontscheinwerferdemontage Neueinstellung der Leuchten

Tag4*

·           Endkontrolle, evtl. Korrektur und Nacharbeit, wenn nötig

·           Übergabe des Fahrzeugs

*Je nach Fahrzeuggröße oder Eigenheiten kann die Folierung auch einen Tag länger dauern
**Bläschen Bildung:  Folie und Kleber beinhalten Weichmacher, die „ausgasen“. Diese Weichmacher sind nötig, um Folie dehnbar zu machen und den Kleber bis zur Verarbeitung geschmeidig zu halten. Nach Verarbeitung entstehen in manchen Fällen winzige Bläschen durch das Ausgasen, die sich innerhalb von ca. 2 Wochen legen sollten. Sollten danach noch welche vorhanden sein, wenden Sie sich an uns.
Sollten große Blasen entstehen, wenden Sie sich bitte umgehend an uns und wir prüfen, ob ein Material- oder Verarbeitungsfehler vorliegt und sorgen für Abhilfe.

Home Carwrapping Ablauf einer Folierung